Über mich

WARUM ICH REISEN BEFREIT „INS LEBEN GERUFEN“ HABE

Mein Name ist Antonia Ludwig. Ich wurde 1985 in Pirna, dem „Tor zur Sächsischen Schweiz“ geboren und verbrachte meine gesamte Kindheit und Jugend in dieser wunderschönen Wander-Gegend.

Nach mehreren Schul- und Studienaufenthalten im Ausland begab ich mich 2008 auf ein Abenteuer der besonderen Art. Ich verbrachte vier Monate in El Alto bei La Paz in Bolivien auf 4000 m Höhe. Dort arbeitete ich auf einem sozialen Projekt mit Kindern aus sehr armen Verhältnissen, lebte zusammen mit einer bolivianischen Gastfamilie und erlebte den rauen Alltag hautnah.

Besonders die Gastfreundschaft der bolivianischen Familie aber auch die atemberaubende Schönheit der Natur, die ich während meines Weihnachtsurlaubs erkundete (u.a. Sonneninsel im Titicacasee, Arequipa und Colca Canyon, Salar de Uyuni und Atacama-Wüste) ließen später, als ich bereits einige Jahre wieder in Deutschland lebte, das Reisefieber in mir ansteigen.

Schließlich erfüllte ich mir meinen Traum und brach im Oktober 2012 mit einem 55-Liter Rucksack auf dem Rücken und einem 28-Liter-Rucksack auf dem Bauch auf, um zunächst nach Mexiko zu fliegen und später nach Peru. Von dort aus ging es immer weiter mit Überlandbussen durch Peru, Bolivien, Argentinien, Chile und Uruguay. Während dieser Reise habe ich täglich ein Tagebuch geführt und meine Erlebnisse niedergeschrieben. Ergänzt um nützliche Tipps für die Reisevorbereitung und für das Reisen als Frau allein ist es nun zu einem Buch geworden.

Mein vorerst letzter Aufenthalt in Südamerika war 2014 eine 3-wöchige Reise durch Ecuador und Galapagos. Auch von diesen Erlebnissen berichte ich hier auf meinem Blog unter dem Reiseziel „Ecuador.“

All meine Erfahrungen, spezielle Hinweise und Insider-Wissen möchte ich mit dir teilen. Ich weiß, wie es sich anfühlt, ganz am Anfang zu stehen und nicht zu wissen, was auf einen zukommt. Ich habe so viele tolle Erfahrungen in Südamerika und Mexiko machen dürfen! Viel Gastfreundschaft und Hilfbereitschaft habe ich erlebt, sodass ich jetzt mit großer DANKBARKEIT etwas zurückgeben möchte. Mein Traum ist es, möglichst viele Frauen zu inspirieren und ihnen Mut zu machen.

Deshalb gibt es REISEN BEFREIT.

UND WIE ENTSTAND DER NAME DES REISEBLOGS?

Der Name entstand aus einem Zitat heraus, das mir 2019 beim Signieren meiner ersten Bücher (die ich noch ohne ISBN-Nummer verkaufte) kam. Es lautet:

Mittlerweile haben sich die ersten zwei Worte weiterentwickelt und sind zu einem Teil meines Mottos geworden:

Bewusst reisen – Sich selbst finden – Freiheit spüren

sowie zum Namensgeber meines Reise-Blogs.